Auftauhinweise

  • Bis zum Verzehr tiefgefroren lagern.
  • Über Nacht (8 bis 10 Stunden) im untersten Fach des Kühlschranks langsam auftauen lassen.
  • Schnelles Auftauen: Lachs in der Vakuumverpackung unter kaltem, laufenden Wasser auftauen.
  • Wichtig: Fisch niemals bei Zimmertemperatur oder in warmen/heißen Wasser auftauen.
  • Bestreichen Sie den Lachs vor der Zubereitung mit etwas Olivenöl zur Erhaltung des natürlichen Feuchtigkeitsgehalts. Fügen Sie etwas Salz, Pfeffer und etwas Dill oder Ihre Lieblingsmarinade hinzu.

Backen

  • Backofen auf 200°C vorheizen.
  • Sockeye-Lachsfilets nach Geschmack würzen oder marinieren und in eine gut geölte Backform geben.
  • Portionen 10 bis 12 Minuten garen oder bis die Innentemperatur 70°C erreicht hat.
  • Aus der Backform nehmen und servieren.

Grillieren

  • Den Grill auf mittelhohe Temperatur vorheizen.
  • Sockeye-Lachsfilets nach Geschmack würzen oder marinieren.
  • Auf den gut geölten Grill legen und ungefähr 5 bis 7 Minuten garen oder bis die Innentemperatur 70°C erreicht hat.
  • Vom Grill nehmen und servieren.

Braten

  • Sockeye-Lachsfilets nach Geschmack würzen oder marinieren.
  • In einer Pfanne an beiden Seiten scharf anbraten, Hitze reduzieren und weitere 4 bis 5 Min. braten oder bis die Innentemperatur 70°C erreicht hat.
  • Aus der Pfanne nehmen und servieren.

Weitere Hinweise

  • Rohen Fisch von anderen Nahrungsmitteln getrennt aufbewahren. Vor und nach der Zubereitung, Hände, Arbeitsflächen, Schnittflächen und Utensilien gründlich reinigen.
  • Fertig gekochten Lachs portionsweise vakuumverpackt im Kühlschrank aufbewahren.
  • Gekochter und gekühlter Lachs sollte innerhalb von zwei Tagen verzehrt werden.
  • Den aufgetauten Lachs nicht mehr einfrieren.
Categories: Allgemein

Schreibe einen Kommentar